Street Food Hype – Berlin

Ein neuer Berlin-Hype wurde gesichtet. Inspiriert von den Küchen dieser Welt, gepaart mit amerikanischen Unternehmergeist starteten einige „Food Evangelisten“ Ihr kulinarisches Street Food Startup. Handmade Feinkost gibt es in der „Markthalle Neun“ zu erleben. Jeden Freitag und Samstag gibt es dort einen Wochenmarkt mit 35 Lebensmittelhandwerkern, der langsam wächst und die Discounter in der Halle in den nächsten Jahren sukzessive ersetzen wird. Das Angebot ist saisonal, regional und natürlich auch international.

Der „Bite Club“ in Berlin versteht sich als Street Food Party an der Spree. 2x im Monat sollen außergewöhnliche Street Food Spezialitäten aus Food Trucks und Food Buden angeboten werden. Zudem sorgen DJs und Bars für eine gute Stimmung. Es tut sich was in Berlin. Vielleicht schafft es ja der ein oder andere Street Food Anbieter, sich aus dem Hype zu lösen, die Erfahrung zu nutzen und aus der Idee ein professionelles Business Modell zu machen. In den USA gibt es schon einige Beispiele hierzu. Die Anbieter in Berlin wie folgt:

von Fabio Spennato – 01.08.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.