Okinii – Köln

Die Macher des Sushi Konzepts „Okinii“, eröffnen morgen ihr neues Restaurant in Köln. Folgende Highlights sind mir umgehend aufgefallen: Bestellung per iPad (keine neue Idee aber zeitgemäß), kein „All-you-can-eat“ und nicht „à la carte“, sondern ein sogenanntes „Re-order-System“ ist Basis des Konzepts. Für 24,95 € können am Abend 5 bis 8 (kleine) Speisen aus der rund 100 Gerichte fassenden Karte gewählt werden. Die gewählten Gerichte können zweieinhalb Stunden lang beliebig nachbestellt werden. Der Clou: Wer zuviel bestellt, muss bei kalten Gerichten einen symbolischen Euro Strafe zahlen, bei warmen Gerichten zwei Euro. Ich bin gespannt, ob sich die Idee dahinter mittelfristig durchsetzen kann.

von Fabio Spennato – 21.05.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.