GOOSE Food Truck – Frankfurt

Und wieder startet ein cooles Food Projekt in Frankfurt. GOOSE nennt sich der Food Truck, der für individuelle Waffel Kreationen und einem umgebauten Citroen HY steht.

Die Gründer berichten: „Irgendwann als ich mit Freunden in Berlin war, liefen wir an einem Waffelladen vorbei. Herzhafte belegt mit Mozzarella, Pesto und Tomaten klang so lecker, dass wir unbedingt eine probieren wollten. Doch spätestens nach dem uns die Waffeln serviert wurden, verging uns der Appetit. Lieblos Zusammengeschmissenes mit einer überfetteten Waffel. Ich fand das sehr schade und dachte mir, dass das Konzept in einer hochwertigeren und ausgefalleneren Form auch in Frankfurt funktionieren würde. Zu dieser Zeit arbeitete ich als selbständiger Marketingberater für ein exklusives Restaurant in Gießen, wodurch ich gute Kontakte zu guten Köchen hatte, die ich um Rat und Hilfe bat mich bei meinem Vorhaben zu unterstützen. Gemeinsam mit einem Jungkoch, der bereits in einem 2-Sterne-Restaurant in Paris gearbeitet hatte fingen wir an Teige und Kombinationen auszuprobieren. Was dabei rauskam:

  • “Spinatwaffel mit Rote Bete-Mousse, gerösteten Pinienkernen, Kräuter-Spinatsalat mit weißem Balsamico-Dressing und lila Kartoffelchips“ 
  • “Kräuterwaffel mit Büffelmozzarella, Rucolapesto, Rucola-Tomatensalat, Balsamicocreme, Fleu de Sel und frisch gemahlenem Pfeffer“
  • “Schokowaffel mit Strawberry-Cheesecake-Creme, Erdbeerpüree, Kokos-Zwiebackbrösel und frischer Zitronenmelisse“
Unser Sortiment haben wir um leckere Quiches, besten Kaffee und leckere Limonaden (z.B. Rosenlimonade) erweitert. Die Speisekarte werden wir regelmäßig nach Saison neu zusammengestellt.
Der Verkauf wird aus einem 50 Jahre alten, aufwändig restaurierten Citroen HY erfolgen. Der Innenausbau wird von zwei namenhaften Produktdesigner, die für Tobias Rehberger arbeiten, ausgebaut. Stehtische, Lampen usw. werden eigens für GOOSE designed und hergestellt. Wenn das Konzept in Frankfurt gut läuft, möchten wir gerne noch mehr gemeinsam auf die Beine stellen. Ein zweiter Wagen ist bereits in Planung.“
von Fabio Spennato – 05.06.2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.