freshii – Wien

Frisches und gesundes Essen liegt im Trend, und dennoch ist hierzu das Angebot in Deutschland noch recht überschaubar. Wer mag eigentlich diese „Fertig-Plastikschalen-Salate“, die es als eine gesunde Alternative bei Quickservice Anbietern, Bäckereien, Lieferdiensten und Supermärkten zu kaufen gibt? Also ich nicht. Ich wünsche mir eine große Auswahl an „Superfoods“, erntefrisch, mit einer hohen Qualität (z.B. Bio). Nicht nur Blattsalate, sondern eine tolle Auslese an diversem Gemüse: Bunt und gesund. Gutes Essen ist so einfach. Das richtige Konzept hinter dem Produkt kann der Schlüssel zum Erfolg sein. Freshii aus Kanada setzt genau hier an. 

Eine große Auswahl an frischen Produkten, frisch zubereitet, mit einem modernen Ambiente und coolen Auftritt. In diesem Artikel geht es mir um die „good-food-fast“ Konzepte, die vom Frühstück über das Mittagsgeschäft bis hin zum Abend, eine große Auswahl an gesunden und frischen Speisen im Angebot haben. Das Gemüse, als der Star unter den Zutaten, wird mit weiteren kalorienarmen Speisen in den verschiedensten Kombinationen angeboten: Als Salat, Wrap, Burrito, Reisgericht, Suppe usw.. Bis heute setzen „WakuWaku“ in Hamburg, sowie „Dean&David“ in München das Thema in Deutschland, nach meinem Empfinden, richtig gut um. Die vielen kleinen „Saladbars“ mal ausgeschlossen.

2005 in Kanada gestartet, zählt das Konzept „freshii“ mittlerweile über 80 Restaurants in 8 Ländern. Die Expansion ist gewaltig, betrachtet man die Entwicklung von der 1. Idee hin zur heutigen Ausrichtung und Verfügbarkeit des Konzepts. Matthew Corrin, der Macher hinter „freshii“, ist ein wahres Marketing Genie. Schon früh hatte er die Medien in seine Kampagnen mit  integriert, und wurde somit rasch zum Gesprächsthema in den USA. Wenn sich die „Talk-Queen“ Oprah Winfrey mit der „freshii“ Qualität brüstet, dann hat man es in den Staaten wohl geschafft.

2010 brachte Andreas Kotal als Master-Franchisenehmer die Marke nach Europa. In Wien wurden die ersten Stores eröffnet. Der Einstieg verlief für das junge Unternehmen nicht ganz so glanzvoll. 2 Stores in Wiener Einkaufszentren mussten wieder geschlossen werden. Auch für „freshii“ gelten die 3 goldenen Regeln: Standort, Standort, Standort. In Europa sind aktuell 4 Stores am Netz. 1x in der Wiener Innenstadt, 1x in Zürich, 2x in Stockholm.

„freshii“ steht für frisches und gesundes Essen. Eine große Auswahl an Speisen (Salat, Wrap, Burrito, Bowls, Suppe, Frozen Joghurt), die frische Zubereitung nach jeder Bestellung, sowie die hohe Qualität der Zutaten sind die Eckpfeiler des Konzepts. Gutes kann so einfach sein. Die Expansion in Europa läuft auf Hochtour. Noch in diesem Jahr soll die „freshii“ Erröffnung in München gefeiert werden. Ich werde berichten.

von Fabio Spennato – 24.05.2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.