Bio-Burger Restaurant per Crowdfunding

1 Kommentar

Bunte Burger

Spannendes Thema: Bekommt ein Kölner Food Truck die Chance auf ein eigenes Restaurant per Crowdfunding? Auf Startnext kann jeder die Idee von >>Bunte Burger<< unterstützen, und den beiden Gründern ihren Traum ein Stück näher bringen. Spannend ist es deshalb, da es das 1. Konzept in Deutschland ist, welches zuerst über einen Food Truck das Produkt (vegane Bio-Burger) getestet hat, um anschließend die Bekanntheit für ein Crowdfunding Projekt zu nutzen. Der Plan könnte aufgehen, vorausgesetzt es werden 45.000€ eingesammelt. Es bleibt spannend.

von Fabio Spennato – 23.01.2015

Gastronomie Finanzierung über Crowdfunding

0 Kommentare

In den USA äußerst erfolgreich, findet das Thema >>Crowdfunding<< in der deutschen Gastronomie keinen Platz, und scheint noch nicht wirklich angekommen zu sein. Schade, den es spricht einiges für eine Finanzierung über Crowdfunding. Das Konzept, welches online über eine Crowdfunding Plattform beworben wird, spricht im besten Fall die Zielgruppe an, welche später auch Gast im jeweiligen Konzept ist. Die dadurch generierte Analyse der Zielgruppe, und den kostenlosen Marketing Effekt vor der eigentlichen Umsetzung des Projekts, sind ideale Bedingungen für innovative Gastronomiekonzepte. Das es funktioniert, beweist Kickstarter mit einer eigenen Google Map, und mit über 500 Restaurants die bis heute erfolgreich Geld für Ihre Ideen einsammeln konnten. Ein deutsches Restaurant ist nicht dabei, leider.

von Fabio Spennato – 06.07.2014

foodstart.com

0 Kommentare

Das Stichwort heißt: Crowdfunding. Viele kleine Anleger investieren über eine Online Plattform in diverse Projekte. Das Original, kickstarter.com in den USA, konnte in den letzten 2 Jahren eine rasante Entwicklung hinlegen und enorme Erfolge feiern. Durch Crowdfunding scheint jedes Geschäftsmodell, welches eine große Mehrzahl überzeugt, finanzierbar zu sein. Kapital, Social Media, Kundennähe, Meinungen und Marketing gehen bei dieser Finanzierungsart direkt ineinander über.

Nun gibt es foodstart.com. Eine Crowdfunding Plattform speziell für die Gastronomie. Junge Gastronomen, Quereinsteiger oder jeder andere kann dort sein Geschäftsmodell präsentieren und um potentielle Kleinanleger werben. Die Plattform ist relativ neu und das Angebot bis dato noch recht überschaubar. Ich werde foodstart.com genau im Auge behalten und über spannende Entwicklungen umgehend berichten.

Fabio Spennato – 09.04.2013